Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kinderflüsterei

1. Geltungsbereich
1.1. Die folgenden „Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Kinderflüsterei“ (‚AGB‘) gelten für alle Fortbildungen, Seminare, Fachtagungen und Fachvorträge jeglicher Art, ob vor Ort oder Online (‚Veranstaltung‘) sowie für jegliche anderen Produkte, unter anderem eBooks, Bücher, Online-Kurse, die die Kinderflüsterei auf den Seiten einstellt (‚Produkt‘), zwischen Kinderflüsterei Familiencoaching GmbH (‚Kinderflüsterei‘) und natürlichen Personen als Verbraucher (‚Interessent‘).

1.2. Die AGB sind für die Veranstaltungen und für die Produkte in der jeweils aktuellen Fassung gültig.

2. Teilnahmevoraussetzungen bei Veranstaltungen
2.1. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist normalerweise für alle Interessenten möglich, sofern es von der Kinderflüsterei keine Einschränkung für eine Veranstaltung gibt.

2.2. Bei gewissen Veranstaltungen kann es fachliche und/oder persönliche Voraussetzungen der Veranstaltung geben, bei der die Kinderflüsterei gewissen Teilnahmevoraussetzungen verlangen muss. Die Kinderflüsterei wird hierzu individuell verweisen und die individuelle persönliche Voraussetzung prüfen. Sollte der Interessent an der gewünschten Veranstaltung auf Grund der hier unter § 2.2 genannten Voraussetzungen nicht teilnehmen können, wird die Kinderflüsterei diese Entscheidung dem Interessenten mitteilen.

3. Veranstaltungen und Produkte über die Kinderflüsterei-Webseite
3.1. Die Anmeldung zu einer Veranstaltung über die Kinderflüsterei-Webseite https://www.kinderfluesterei.de erfolgt gemäß den folgenden Schritten:

a. Der Interessent wählt eine Veranstaltung und verwendet das Buchungsformular auf der Internetseite der Kinderflüsterei.

b. Nach Übersendung des Buchungsformulars, erhält der Interessent eine automatische Antwortmail Buchung der Veranstaltung eingegangen ist.

c. Sollte auf Grund der Art der Veranstaltung und in Bezug auf die Teilnehmervoraussetzung gemäß § 2.2., weitere Informationen vom Interessenten benötigt werden oder ein vorab persönliches Gespräch mit der Kinderflüsterei wichtig sein, dann wird die Kinderflüsterei diese vom Interessenten zu diesem Zeitpunkt anfordern.

d. Die Anmeldung gilt als angenommen, sobald die Teilnahme per E-Mail von der Kinderflüsterei bestätigt wird. Zu diesem Zeitpunkt wird der Interessent ein Teilnehmer an der Veranstaltung (‚Teilnehmer‘).

3.2. Die Kinderflüsterei behält sich das Recht vor, von der Bestätigung einer Buchung laut § 3.1 abzusehen, wenn die Veranstaltung ausgebucht ist. In diesem Fall wird der Interessent über die Nichtverfügbarkeit sofort per Textform informiert.

4. Veranstaltungstermin, Programmänderung und Verschiebung der Veranstaltung
4.1. Beginn, Dauer und Ort der Veranstaltung sind in dem jeweiligen Angebot der Veranstaltung festgelegt.

4.2. Programmänderungen der Veranstaltung bleiben der Kinderflüsterei ausdrücklich vorbehalten, soweit der Gesamtcharakter der Veranstaltung dadurch gewahrt wird.

4.3. Änderungen nach aktuellen Gegebenheiten bleiben vorbehalten. Insbesondere kann eine Präsenzveranstaltung in eine Onlineveranstaltung umgewandelt werden, wenn die aktuelle gesetzliche Lage eine Präsenzveranstaltung nicht zulässt.

4.4. Ist der vereinbarte Referent der Veranstaltung insbesondere bei Krankheit verhindert, kann die Kinderflüsterei einen fachlichen entsprechenden Ersatz stellen.

4.5. Bei einer zu geringen Teilnehmerzahl kann die Kinderflüsterei entscheiden, ob die Veranstaltung auf einen Ausweich-Termin verschoben wird oder ob die Veranstaltung gegen volle Erstattung der bereits bezahlten Gebühr abgesagt wird. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht gegenüber dem Teilnehmer.

4.6. Sollte auf Grund von höherer Gewalt bzw. auf Grund von technischen Problemen es nicht möglich sein, die Veranstaltung zu halten, kann die Kinderflüsterei entscheiden, ob die Veranstaltung auf einen Ausweichtermin verschoben wird oder ob die Veranstaltung gegen volle Erstattung der bereits bezahlten Gebühren abgesagt wird. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht gegenüber dem Teilnehmer.

4.7. Die Kinderflüsterei ist berechtigt, die Produkte bis zu 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin abzusagen oder räumlich zu verlegen und/oder einen anderen Termin ersatzweise zu benennen.

5. Abonnement
5.1. Die Kinderflüsterei bietet einige Veranstaltungen und/oder Produkte als Abonnement an, die klar als ein Abonnement gekennzeichnet sind und welches laut § 3 gebucht werden kann. Alle Klauseln dieser AGB gelten für das Abonnement sofern dieser § 5 keine anderen Vertragsgrundlagen vorsieht.

5.2. Die Vertragslaufzeit bei einem Abonnement

a. beginnt mit der Bestellung;

b. gilt für die in dem Produkt angegebene Vertragslaufzeit und wird für die gleiche Länge dieser Vertragslaufzeit verlängert;

c. sofern diese nicht innerhalb von der gemäß dem Produkt vorgegebenen Kündigungsfrist beendet wird.

5.3. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit das Abonnement über die Kündigungsschaltfläche auf der Webseite der Kinderflüsterei abzubestellen. Zugang hierzu hat der Teilnehmer über die Zugangsdaten. Der Teilnehmer kann auch per Textform über post@kinderfluesterei.de kündigen.

6. Zahlungsbedingungen
6.1. Die Gebühr der Veranstaltung und/oder des Produktes wird für das jeweilige Angebot mitgeteilt und ist inklusive der jeweilig geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.

6.2. Die Kinderflüsterei hat das Recht Rabatte zu gewähren, was aber keine Verpflichtung, insbesondere eine kontinuierliche Verpflichtung gegenüber dem Interessenten bzw. Teilnehmer darstellt.

6.3. Die Bezahlung der Veranstaltung und/oder des Produktes erfolgt sofort unter Verwendung der Bezahloptionen von Zahlungsanbietern unter anderem PayPal, Sepa-Lastschrift, Kreditkarte und Sofortüberweisung, wobei die Zahlungen gemäß den Optionen sofort fällig werden.

6.4. Für jegliche Veranstaltungen und/oder Produkte, unter anderem auch mehrtägige Veranstaltungen und/oder Produkte, ist die Kinderflüsterei nicht für Kosten irgendeiner Art und Weise, insbesondere für die An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung verantwortlich. Diese sind vom Teilnehmer selbst zu tragen.

6.5. In Bezug auf § 3 und § 4 gibt es kein Anrecht auf Preisminderung sowie Rücktritt vom Vertrag.

7. Absage, Kündigung & Rückerstattung
7.1. Die Kinderflüsterei muss die Buchung eines Interessenten nicht gewähren bzw. kann die Veranstaltung des Interessenten oder des Teilnehmers absagen, wenn:

a. die speziellen Voraussetzungen für eine Veranstaltung gemäß § 2.2 nicht gegeben ist; und/oder

b. die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, wobei dann die Reihenfolge der Anmeldungen als Kriterium verwendet wird und die Kinderflüsterei dem Interessenten hierzu keine Rechenschaft schuldet.

7.2. Der Teilnehmer kann die Teilnahme an der Veranstaltung per Schriftform oder per Textform gegenüber der Kinderflüsterei kündigen. Sollte der Teilnehmer die Teilnahme an der Veranstaltung kündigen wollen, fallen die folgenden Zahlungen an, die der Teilnehmer, sofern noch keine Zahlung erfolgte, sofort in voll und ohne Abzüge bezahlen muss oder, sofern eine Zahlung schon an die Kinderflüsterei erfolgte, wird eine Rückerstattung in Höhe des Restbetrages, das heißt bezahlte Gebühr minus Zahlung, erfolgen:

a. Von Buchung bis 2 Wochen vor Beginn der Veranstaltung: 25 % des Veranstaltungspreises

b. 2 Wochen bis 1 Woche vor Beginn der Veranstaltung: 50 % des Veranstaltungspreises

c. 1 Woche vor Beginn der Veranstaltung bis zum Beginn der Veranstaltung: 90 % des Veranstaltungspreises

7.3. In Bezug auf einen möglichen Ausschluss gemäß § 8 besteht für den Teilnehmer kein Schadensersatzanspruch gegenüber dem Referenten, dem Veranstaltungsleiter und / oder der Kinderflüsterei.

7.4. Muss die Kinderflüsterei eine Veranstaltung gemäß § 6 absagen, erstattet die Kinderflüsterei die bezahlte Teilnahmegebühr. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlich oder grob fahrlässigen Verhaltens von Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen des Kinderflüsterei.

7.5. Bei sofort buchbaren Produkten, unter anderem bei Online-Kursen, ist eine Stornierung und Rückerstattung ausgeschlossen.

8. Ausschlussregelung
Die Kinderflüsterei behält sich das Recht vor, Teilnehmer von der Fortsetzung einer Veranstaltung durch den verantwortlichen Leiter auszuschließen, wenn hierfür triftige Gründe vorliegen.

9. Widerrufsrecht

WIDERRUFSBELEHRUNG

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Kinderflüsterei Familiencoaching GmbH, Bleichstr. 27, 66111 Saarbrücken, Tel. 0681 387 508 60, E-Mail: post@kinderfluesterei.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es auch, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

FOLGEN DES WIDERRUFS
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

10. Veranstaltungsunterlagen & Aufzeichnungen
10.1. Die im Rahmen der Veranstaltung sowie der Produkte bereitgestellten Inhalte und Unterlagen werden nach dem besten Wissen und Kenntnisstand des Referenten erstellt. Eine Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte ist jedoch ausgeschlossen.

10.2. Jegliche Unterlagen gemäß § 10.1 sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – vom Teilnehmer ohne schriftliche Einwilligung der Kinderflüsterei und des*der jeweiligen Referenten*in oder Verfasser*in vervielfältigt oder gewerbliche genutzt werden.

10.3. Durch die zur Verfügungstellung der Vertragsunterlagen, u.a. in pdf-Format oder durch E-Mail-Versand, erhalten die Teilnehmer kein Eigentum hieran. Der Teilnehmer erhält das einfache, nicht übertragbare Recht, die digitalen Inhalte zum ausschließlich persönlichen Gebrauch gemäß dem Urheberrechtsgesetz in der jeweils angebotenen Art und Weise zu nutzen.

10.4. Zu keinem Zeitpunkt ist es dem Teilnehmer gestattet, die digitalen Inhalte für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, im Internet oder in anderen Netzwerken entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, auszudrucken, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen sowie die Inhalte in irgendeiner Weise inhaltlich oder redaktionell zu ändern oder geänderte Versionen zu nutzen.

10.5. Dem Teilnehmer ist es nicht gestattet, eine Audio- oder Videoaufzeichnung der Veranstaltung sowie der Produkte zu machen.

11. Personenbezogene Daten
Die Kinderflüsterei ist befugt, im Rahmen der Zweckbestimmung der Buchung der Veranstaltung des Produktes die anvertrauten personenbezogenen Daten des Interessenten sowie des Teilnehmers unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten (Art. 6 Abs 1 DSGVO).

12. Höhere Gewalt
Für Ereignisse höherer Gewalt, die der Kinderflüsterei die Durchführung der vertraglichen Leistungen der Veranstaltung und/oder der Produkte erheblich erschweren, haftet die Kinderflüsterei nicht. Als höhere Gewalt gelten alle vom Willen und Einfluss der Vertragsparteien unabhängigen Umstände wie Naturkatastrophen, Regierungsmaßnahmen, Behördenentscheidungen, Blockaden, Krieg und andere militärische Konflikte, Mobilmachung, innere Unruhen, Terroranschläge, Streik, Aussperrung und andere Arbeitsunruhen, Beschlagnahme, Embargo, Tod oder Invalidität des*der Dozenten*in oder sonstige Umstände, die unvorhersehbar, schwerwiegend und durch die Vertragsparteien unverschuldet sind und nach Abschluss dieses Vertrages eintreten.

13. Verschwiegenheitsverpflichtung
Als Teilnehmer in der Veranstaltung und/oder in einem Produkt verpflichtet sich der Teilnehmer, über alle während der Leistungserbringung im Rahmen der Veranstaltung und/oder des Produktes bekannt gewordenen personenbezogenen Daten, technische Daten sowie wirtschaftliche Daten und Informationen, Sozialdaten sowie Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse, die dem Teilnehmer im Zusammenhang mit der Durchführung der AGB bekannt werden sowie über die Arbeitsergebnisse Stillschweigen bewahren.

14. Haftung
14.1. Bei Unfällen und Sachbeschädigungen wird im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen gehaftet.

14.2. Bei Diebstahl und Verlust von eingebrachten Gegenständen ist jegliche Haftung seitens des Veranstalters ausgeschlossen.

14.3. Die Kinderflüsterei haftet (außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit) nicht für den Inhalt und das Begleitmaterial der Veranstaltungen und Produkte des Referenten.

15. Schlussbestimmungen
15.1. Alle Vereinbarungen, die zwischen der Kinderflüsterei und dem Interessenten/Teilnehmer getroffen werden, sind schriftlich niederzulegen.

15.2. Absprachen, die einer Änderung einzelner Bestimmungen bedeuten, sind nur wirksam, wenn sie von der Kinderflüsterei schriftlich bestätig werden.

15.3. Nebenabreden zu dieser AGB wurden nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Dieses Schriftformerfordernis gilt auch für die Änderung dieser Schriftformklausel.

15.4. Für alle, sich aus den Veranstaltungen und/oder den Produkten ergebenden Ansprüchen gilt ausschließlich deutsches Recht.

15.5. Als Erfüllungsort und Gerichtsstand gilt Saarbrücken als vereinbart.

© Copyright 2022 - kinderfluesterei.de